SaniPlus
SaniPlus
SaniPlus

Wie alles begann

1972 Zur Olympiade 1972 entsteht im Münchner Norden das Olympia-Einkaufszentrum (OEZ). Hier eröffnet die Apothekerin Adelheid Schwaabe eine Centerapotheke mit 300 qm Ladenfläche. Unter dem Namen "Apotheke in der Olympia-Pressestadt" wird der Grundstein für ein erfolgreiches Familien-Unternehmen gelegt. Dem Apothekerehepaar Schwaabe ist es von Anfang an wichtig, Prävention in den Mittelpunkt zu stellen und die Kunden hier eingehend zu beraten. Das Apothekenteam umfasst neben den pharmazeutischen Mitarbeitern auch Kosmetikerinnen und Diätassistentinnen. Das war damals noch neu für eine Apotheke, somit konnten die Kunden sowohl in Krankheitsfragen als auch in Fragen zu Gesunderhaltung und Schönheitspflege optimal beraten werden können.

Um sich als attraktive Einkaufsstätte zu präsentieren, bietet die Apotheke z.B. Babywindeln und Kindernahrung zu sehr günstigen Preisen an. Ungewöhnlich für die damalige Zeit ist, dass das Apothekerehepaar Peter und Adelheid Schwaabe aktiv Marketing betreibt und das Nebensortiment bewirbt.

1983 Aufgrund der wachsenden Nachfrage und dem Wunsch, den Kunden bestmöglichst zu versorgen, entscheidet sich die Familie Schwaabe, ihre Apotheke im OEZ zu vergrößern und besonders im Bereich Kosmetik und Diät eine noch umfangreichere Produktpalette anzubieten.
1989 Die älteste Tochter des Ehepaars Schwaabe, Birgit, übernimmt nach abgeschlossenem Pharmaziestudium die Apotheke im OEZ und heiratet Arndt Lauterbach.
1995 Die "Apotheke in der Olympia-Pressestadt" wird in "SaniPlus Apotheke im OEZ" umbenannt.
2001 Die SaniPlus Apotheke im OEZ bekommt durch den französischen Künstler Patrice Camus ein neues, frisches und angenehmes Farbkonzept. Der Apothekeneinrichter Manfred Böhrer realisiert die Vorstellungen der Inhaber von einer außergewöhnlichen Apotheke.
2004 Aufgrund der Verabschiedung des Gesetzes, dass den Mehrbesitz von Apotheken erlaubt, entscheidet sich die Familie Lauterbach, im Frühjahr 2004 eine Filialapotheke in den neu erbauten Riem Arcaden im Stadtquartier München-Riem zu eröffnen. Wie auch schon im Olympia-Einkaufzentrum gestaltet die Familie Lauterbach Ihre neue Apotheke in enger Zusammenarbeit mit Patrice Camus und Manfred Böhrer die neue Apotheke. Die neue Apotheke zeichnet sich neben einem vielfältigen Freiwahl-Sortiment von Kosmetik bis Nahrungsergänzung vor allem durch den großen Babybereich mit Stillsofa und Karussell aus, das von jungen Familien begeistert aufgenommen wird. Für eine fachgerechte und umfassende Beratung in diesem Bereich stehen Kinderkrankenschwestern und Hebammen zur Verfügung. Auf sanfte Medizin und Naturheilkunde wird großen Wert gelegt: eine Heilpraktikerin ergänzt das Apothekenteam bei SaniPlus.
2007 Kurz vor Weihnachten eröffnet die MediPlus Apotheke am OEZ im Erdgeschoss des Ärztezentrum "Medicenter am OEZ". Es beherbergt Ärzte aus über 10 verschiedenen Fachrichtungen und genießt den Vorteil einer hervorragenden Verkehrsanbindung mit U-Bahn und Busstation direkt vor der Tür. Die MediPlus Apotheke verfügt über eine außergewöhnliche Technik: ein Kommissionierautomat für die Sortierung und Lagerung der Medikamente. Er ermöglicht den SaniPlus Mitarbeitern, die Kunden länger und ausführlicher zu beraten, anstatt Medikamente heraus zu suchen . Mit dem Ziel, noch kundenfreundlicher und innovativer zu sein, wird in der MediPlus Apotheke ein Drive-In Autoschalter integriert. Kunden, die keinen Parkplatz suchen wollen, können mit dem Auto an den Autoschalter fahren und werden schnell und freundlich von den pharmazeutischen Mitarbeitern beraten und bedient.
2012 Die SaniPlus Apotheke im OEZ feiert im Herbst ihren 40. Geburtstag. Zeitgleich mit der Feier werden die SaniPlus Apotheken im OEZ, in Riem und die MediPlus Apotheke für ihre "exzellente pharmazeutische Kundenberatung" ausgezeichnet. In einem anonymen Prüfverfahren der unabhängigen Tesalys AG unter Leitung von Prof. Thomas Gerlach erreichen die drei SaniPlus Apotheken jeweils 92 von 100 möglichen Punkten. Ein solches Spitzenergebnis erzielen nur 11 % aller bisher von der Tesalys AG deutschlandweit geprüften Apotheken (4.026) und nur 4 % der Apotheken in München.
Mehr Infos hierzu finden Sie unter www.apothekensiegel.de
2013 Am 19. Februar eröffnet im neuen Bauabschnitt der Pasing Arcaden die SaniPlus Apotheke Pasing. Neben dem freundlich-warmen Ladenbaukonzept und den Illustrationen des Malers Patrice Camus zeichnet sich die SaniPlus Apotheke Pasing durch einen Roboter aus, der die Medikamente automatisch sortiert, verwaltet und ausgibt. So haben die Mitarbeiter mehr Zeit für die Beratung der Kunden. Außerdem gibt es auf der Erdgeschoss-Ebene einen EXPRESS-Schalter, der von der Straße bzw. Fussgängerzone aus zugängig ist und den Kunden einen schnellen Einkauf ermöglicht.

Im gleichen Jahr wird die SaniPlus Apotheke im OEZ umgebaut und erweitert. Bei laufendem Betrieb wird die komplette Apotheke modernisiert, ein logistischer Balanceakt, bei dem alles genauestens geplant sein muss. Das Ergebnis: Ein völlig neues Lichtkonzept mit beleuchteten Rückwänden und warmem Licht lässt die Apotheke größer und freundlicher wirken. Großzügigere Bodenflächen laden zum Bummeln ein, eine Sitzecke schafft einen Platz zum Warten. Moderne Kassentresen ermöglichen individuelle Beratung. Die größte Veränderung findet jedoch hinter den Kulissen statt: Einer der modernsten Kommissionierautomaten (KLS) lagert und bringt die Medikamente vollautomatisch bis zu den Ausgaben direkt an den Schaltern. Die Mitarbeiter können die gewonnene Zeit für die Beratung nutzen, anstatt in Schubladen nach Präparaten zu suchen. Verkürzte Wartezeiten und eine entspanntere Atmosphäre sind die Folge.